Archive for ‘Fundstücke’

Juni 17, 2013

Mindblowing: 3D-Fotografie

Bei manchen Fundstücken im Netz beginnt bei der Geschichtenerzählerin sofort das Kopfkino. Wie geil ist das denn? Eine Fotobooth, mit der man ein kleines 3D Abbild seiner selbst ausdrucken kann. Eines Tages möchte ich damit eine Kampagne machen, bis es so weit ist, hatte ich wenigstens meine tägliche Dosis Inspiration. 

10_OMOTE3D

3D Fotografie, realisiert von der japanischen Designagentur Party ©Party

Das japanische Designstudio Party hatte die Idee zu Omote 3D Shashin Kan, einer 3D Fotobooth. Mit einem 3D-Scanner wird der ganze Körper dort in 15 Minuten abgetastet, ein 3D Drucker produziert anschließend ein kleines 3D Mini-Me. Wer mehr über das Projekt lesen möchte, auf Wallpaper gibt’s ein Interview mit Party-Gründer Masashi Kawamura. Ich sehe in Zukunft schon endlose Modelleisenbahnlandschaften, bestückt mit Miniaturgroßfamilien vor mir. Im Moment ist Omote 3D Shashin Kan leider nur ein Projekt ohne kommerzielle Nutzung. Aber wer weiß, so schnell wie der technologische Fortschritt sich selbst überholt, ist es nur eine Frage der Zeit, bis wir so ein Ding in jeder Fußgängerzone stehen haben. Hut vor dem Party-Team.

Update 29. Juli 2013: Und es ging schneller, als gedacht. Die Hamburger Firma Twinkind bietet für jeden käuflich 3D-Modelle aus dem Drucker an. Wer mein Geburtsdatum kennt, hat also jetzt einen heißen Geschenktipp.

Advertisements
Juni 7, 2011

Gute Nacht, Ihr verlorenen Socken

Wow! Einfach nur wow! Storytelling vom Allerfeinsten! General Electric hat für seine Haushaltsgeräte ein so stimmiges Konzept entwickelt, dass man einfach nur seinen Hut ziehen kann.

Die Geschichte mit den verlorenen Socken. Wer kennt das nicht? Ich habe zu Hause einen ganzen Korb voll mit den verwaisten Gegenstücken. Jahrelang liegen die da drin, weil ich die Hoffnung nicht aufgebe, eines Tages einen davon wiederzufinden. GE hat über dieses globale Phänomen einen genialen Spot gedreht.

Ergänzt wird der Spot durch die Website L.O.S.S. laundered and orphaned socks society, eine Kampagne auf facebook und  ein Twitterteam, das beinahe rund um die Uhr online ist, um mit seinen Kunden zu kommunizieren und sich für einen Tweet artig zu bedanken.

Photo credit Titelseite: Peter Lammers /sxc.hu

%d Bloggern gefällt das: